Frauen & Macht

Wie ihr wisst, beschäftige ich mit den Vorurteilen und Hindernissen, die Frauen in den Weg gestellt werden in unserer Gesellschaft. Und ich unterstütze mit meiner Arbeit Frauen dabei, klar zu bekommen was sie daran hindert ihre Träume und Ziele umzusetzen.

Ich habe mich immer gewundert, wann die Unterdrückung der Frau begonnen hat. Soweit Forschungen zutreffen und war sind, sind Frauen im Zentrum der Stammes Kultur gestanden und waren dort angesehen. Das war zu einer Zeit da wir noch Jäger und Sammler waren und es noch kein Eigentum gab.

Mit der Einführung von Ackerbau und Landwirtschaft, begann auch das Eigentum und „Meins“ und damit denke ich begann auch die Unterdrückung de Frau. Denn jetzt konnte der Mann relativ klar feststellen von wem die Kinder waren, vorher war er unterwegs auf der Jagd. Auch wurde es damit nicht mehr notwendig um die Frau zu werben, sie war ja da im gemeinsamen Heim.

Mary Beard, hat hier ein in einem Buch zwei ihrer Vorträge zusammengefasst und hat die Geschichte bei den Römern und Griechen untersucht und hier die Unterdrückung der Frau in der Gesellschaft untersucht. Sie hat herausgearbeitet, dass durch die Denkweise über Frauen zu dieser Zeit, unsere heutige Gesellschaft noch immer beeinflusst wird und das sich die Vorurteile zwar ändern, aber noch immer da sind.

Solange eine Frau High Heels anziehen muss um grösser zu wirken, damit sie eine Gehaltserhöhung bekommt, solange sind die Vorurteile noch in den Köpfen der Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.